04.08.2015

Sparkasse Jena-Saale-Holzland

X-tra. Mein Konto. Mein Verein.[mehr]

Kategorie: Sponsoren

05.11.2014

POM

POM für FC Thüringen Jena[mehr]

Kategorie: Sponsoren

22.05.2014

S&S HERRENAUSSTATTER

S&S Herrenausstatter Jena Oberlauengasse 5 Tel.: 03641/597479[mehr]

Kategorie: Sponsoren

02.08.2013

JUSTORANGE

Warum wir uns für den FC Thüringen Jena engagieren? Weil wir uns zu 100% mit dem Verein identifizieren. Wie JUSTORANGE ist auch der FCT aus einer Idee, ohne finanzielle Mittel, mit viel Schweiß und Mühe zu einem Verein...[mehr]

Kategorie: Sponsoren

02.08.2013

André Eckardt, o2

Weil ich Jena-Ostler bin, unterstütze ich den Verein. Ich finde es toll, wie man sich um den Nachwuchs bemüht.[mehr]

Kategorie: Sponsoren

Zweite siegt erneut

Jena, 11.09.2017

FSV GW Stadtroda II - FC Thüringen Jena II 0:2 (0:1)

Auch im dritten Punktstpiel der Saison bleibt die Zweite des FCT erfolgreich und siegt bei der Landesklassenreserve des FSV mit 0:2. Mit maximaler Punktausbeute klettert man nunmehr auf den 2. Tabellenplatz der Kreisliga. Gegen einen defensiv eingestellten Gastgeber, war es schwierig auf dem kleinen Kunstrasenplatz sich Torchancen herauszuspielen. Aber man blieb geduldig und wurde belohnt. Patrick Wyrowski mit langem Ball auf Tobias Jeske und dieser markiert die 0:1-Führung (37.). Fast genauso fiel kurz darauf das zweite Tor für den FCT, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Kurz vor dem Halbzeitpfiff jagte Patrick Wyrowski den Ball per direktem Freistoß an die Querlatte. Der Ball prallte von der Latte vor die Füße von Matthias Jecke, doch dieser war zu überrascht, um den Ball kontrolliert zu verwerten und schoss ihn neben das Tor. Die Zweite verpasste somit in der ersten Halbzeit, bereits den Sack zu zumachen. Dessen ungeachtet spielte man nach Wiederanpfiff genauso geduldig weiter. Nach einem schönen Angriff über Markus Karmann und Nico Baumgarten kombinierte man sich in den generischen Strafraum und legte den Ball quer auf Tobias Jeske, der nur noch einschieben brauchte (54.). Danach schaltete man einen Gang zurück. Nach einer erneuten Roten Karte für die Zweite spielte man die letzten 10 Minuten in Unterzahl, doch der FCT war bis zur letzten Minute hellwach und es blieb beim verdienten 0:2-Auswärtssieg.