04.08.2015

Sparkasse Jena-Saale-Holzland

X-tra. Mein Konto. Mein Verein.[mehr]

Kategorie: Sponsoren

05.11.2014

POM

POM für FC Thüringen Jena[mehr]

Kategorie: Sponsoren

22.05.2014

S&S HERRENAUSSTATTER

S&S Herrenausstatter Jena Oberlauengasse 5 Tel.: 03641/597479[mehr]

Kategorie: Sponsoren

02.08.2013

JUSTORANGE

Warum wir uns für den FC Thüringen Jena engagieren? Weil wir uns zu 100% mit dem Verein identifizieren. Wie JUSTORANGE ist auch der FCT aus einer Idee, ohne finanzielle Mittel, mit viel Schweiß und Mühe zu einem Verein...[mehr]

Kategorie: Sponsoren

02.08.2013

André Eckardt, o2

Weil ich Jena-Ostler bin, unterstütze ich den Verein. Ich finde es toll, wie man sich um den Nachwuchs bemüht.[mehr]

Kategorie: Sponsoren

Jenzig-Löwen erobern Apolda

Jena, 21.01.2018

G-Junioren siegen beim Hallenmarathon des BSC

Am Sonntag führte der der Fußball unsere Jüngsten zum Hallencup nach Apolda. Nachdem die G-Junioren in den letzten beiden großen Turnieren den 4. und den 3. Platz belegt hatten, wollten sie sich heute natürlich nochmal verbessern.

Aufgrund einer Spielplanänderung musste das Team überraschend gleich im ersten Spiel ran. Trotz der dadurch etwas hektischen Spielvorbereitung fanden die Jungs aber sofort in die Partie. Der Gegner aus Weißenfels wurde fast das gesamte Spiel über in die eigene Hälfte gedrückt. So hieß es am Ende verdient 3:0 für den FCT.

Im zweiten Gruppenspiel bekam man es mit dem starken TSV Kromsdorf zu tun. Die Spannende Partie ging hin und her. Besonders durch schnelle Konter hatte Thüringen seine besten Chancen. Doch konnte keine der beiden Mannschaften den „Lucky Punch“ setzen, wodurch ein leistungsgerechtes 0:0 am Ende der Partie stand.

Der nächste Gegner hieß Lok Erfurt. Auch dieser Gegner war nicht zu unterschätzen. So ging das Team aus der Landeshauptstadt sogar in Führung. Doch die Kicker aus Jena-Ost ließen sich davon nicht unterkriegen und legten nochmal einen Gang zu. Dank dieser couragierten Leistung gelang es der Mannschaft das Spiel noch zu drehen und mit einem 2:1-Sieg die nächsten drei Punkte einzufahren.

Beim letzten Gruppenspiel forderte der Gastgeber vom BSC Apolda/Moorental unsere G-Jugend zum Kräftemessen. Apolda erwieß sich als zäher Brocken, insbesondere durch die gute Abwehrarbeit. Aber auch offensiv wurden sie zweimal sehr gefährlich, so dass sich die Mannschaft beim gedankenschnellen Schlussmann Tomek bedanken musste, dass es keinen erneuten Rückstand gab. Zudem ließ man vorn die eigenen Chancen liegen, weshalb die Partie sehr spannend blieb. Doch die kleinen Jenenser hielten beständig an ihren Angriffsversuchen fest und so glückte dann doch noch der 1:0-Siegtreffer.

So belegte der FCT mit 10 Punkten den ersten Tabellenplatz und durfte sich im Platzierungsspiel mit dem Erstplatzierten der Staffel B um den Gesamtsieg streiten.

Dieser hieß heute VfB Steudnitz. Wer unsere Jenzig-Löwen ein wenig verfolgt hat, dem werden dabei etwas die Ohren klingeln, denn gegen unsere Freunde vom VfB hatte es im Herbst bereits ein Testspiel gegeben. Hier war unser Team schwer unter die Räder geraten. Doch den Jenzig-Löwen ging deswegen nicht etwa die Muffe, sondern die Erinnerung an diese Klatsche motivierte sie noch zusätzlich um jetzt alles für eine Wiedergutmachung zu geben. So entwickelte sich ein hochklassiges und spannendes Spiel zwischen zwei heute sehr stark aufspielenden Mannschaften. Der FCT konnte durch einen Treffer von Ben in Führung gehen. Doch die Steudnitzer blieben gefährlich und so war weiterhin Wachsamkeit gefordert. Kurz dachten alle schon, dass der Ausgleich gefallen wäre, doch der Spieler des VfB hatte den Ball nach Seitenaus hoch wieder ins Spiel gebracht, weshalb der Treffer zurück gepfiffen wurde. Kurz vor Ende hätte Finley fast noch auf 2:0 erhöht, verfehlte sein Ziel aber knapp. Das war aber der Fairness halber auch besser, da das Tor aus einem irregulären Zuspiel entstanden wäre, welches der Schiedsrichter übersehen hatte. Es reichte außerdem auch ohne den zweiten Treffer zum Sieg.

Damit konnten sich unsere G-Junioren am Ende über den Turniersieg freuen und auf ihre starke Leistung mächtig stolz sein. Insbesondere die sehr gute Defensivarbeit war heute wieder ausschlaggebend, was sich auch an lediglich einem Gegentreffer im gesamten Turnier wiederspiegelt. Eine sehr erfreuliche Erkenntnis war aber auch, dass die Jungs in Sachen Zusammenspiel wieder einen Stück zugelegt haben. Neben dem Pokal gab es für die Mannschaft natürlich auch viel Lob und Anerkennung von den Eltern und dem Trainer.


 

FCT:

Arthur, Ben, Emilio, Finley, Max, Moritz, Sam, Taddeus, Tomek


 

Tore:

3 Ben

2 Tomek

1 Arthur, Sam