04.08.2015

Sparkasse Jena-Saale-Holzland

X-tra. Mein Konto. Mein Verein.[mehr]

Kategorie: Sponsoren

05.11.2014

POM

POM für FC Thüringen Jena[mehr]

Kategorie: Sponsoren

22.05.2014

S&S HERRENAUSSTATTER

S&S Herrenausstatter Jena Oberlauengasse 5 Tel.: 03641/597479[mehr]

Kategorie: Sponsoren

02.08.2013

JUSTORANGE

Warum wir uns für den FC Thüringen Jena engagieren? Weil wir uns zu 100% mit dem Verein identifizieren. Wie JUSTORANGE ist auch der FCT aus einer Idee, ohne finanzielle Mittel, mit viel Schweiß und Mühe zu einem Verein...[mehr]

Kategorie: Sponsoren

02.08.2013

André Eckardt, o2

Weil ich Jena-Ostler bin, unterstütze ich den Verein. Ich finde es toll, wie man sich um den Nachwuchs bemüht.[mehr]

Kategorie: Sponsoren

E1 kann im Titelkampf nicht "mitreden"

Jena, 22.01.2018

Endrunde Hallenkreismeisterschaft

Spannender kann eine Endrunde nicht verlaufen, wie die der E-Junioren in Eisenberg. Am Ende lagen gleich drei Mannschaften mit jeweils 12 Zählern punktgleich an der Spitze. So war das Torverhältnis ausschlaggebend für die Titelvergabe. Dabei konnte der FC Carl Zeiss Jena mit Trainer Jonas Ziermann seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen, allerdings nur wegen der um einen Treffer besseren Tordifferenz (12:1) gegenüber der zweiten Mannschaften des FC Carl Zeiss Jena (13:3). Platz 3 ging an den FSV Schleiz (7:2), der wie die beiden Mannschaften vom FCC ein starkes Turnier spielte und sich mit dem Podestplatz belohnte. Doch die ersten drei Teams kamen nicht ungeschoren durchs Turnier. Im internen FCC-Duell behielt die Erste gegen die Zweite mit 3:0 die Oberhand. Schleiz dagegen unterlag dem FCC 2 mit 0:1, siegte aber gegen den FCC 1 mit 1:0. Aber gegen die weitere Konkurrenz gaben sich alle drei Teams keine Blöße mehr und machten somit den Titelkampf unter sich aus. So hielt sich der FCC mit weiteren Erfolgen gegen Thüringen Jena (3:0), Hermsdorf (2:0) und Neustadt (4:0) schadlos, wie auch die zweite Mannschaft gegen Hermsdorf (4:0), Neustadt (2:0) und FC Thüringen (6:0). Fast hätte es für die Rennstädter auch zum Titel gereicht, die mit einem 3:1 Sieg gegen Neustadt starteten. Es folgten die beiden Spiele gegen den FCC, bevor der FSV mit einem 2:0 Sieg gegen den FC Thüringen Jena und dem 1:0 Sieg gegen Hermsdorf sich den Sprung aufs Podest sicherte. Mit sechs Punkten Rückstand folgte der SV Blau-Weiß Neustadt auf Platz 4. Durch die Niederlage gegen Schleiz gerieten die Blau-Weißen gleich etwas unter Zugzwang, fanden aber durch zwei Siege gegen Hermsdorf (1:0) und Thüringen Jena (2:1) wieder in die Erfolgsspur zurück und hatte damit ebenfalls Chancen das Podest zu erklimmen. Aber die beiden Niederlagen (0:2, 0:4) gegen den FC Carl Zeiss Jena erstickten die Hoffnungen im Keim. Auf den weiteren Plätzen folgten der FC Thüringen Jena und der SV Hermsdorf. Neben den Mannschaften wurden folgende beste Spieler geehrt: Adrian Ost (FSV Schleiz), Vincent Dellinger (FC Carl Zeiss Jena), der mit 6 Treffern auch bester Torschütze wurde und Jason Nater (SV Blau-Weiß Neustadt).

von Uwe Friedel

(www.kfa-jena-saale-orla.de)