04.08.2015

Sparkasse Jena-Saale-Holzland

X-tra. Mein Konto. Mein Verein.[mehr]

Kategorie: Sponsoren

05.11.2014

POM

POM für FC Thüringen Jena[mehr]

Kategorie: Sponsoren

22.05.2014

S&S HERRENAUSSTATTER

S&S Herrenausstatter Jena Oberlauengasse 5 Tel.: 03641/597479[mehr]

Kategorie: Sponsoren

02.08.2013

JUSTORANGE

Warum wir uns für den FC Thüringen Jena engagieren? Weil wir uns zu 100% mit dem Verein identifizieren. Wie JUSTORANGE ist auch der FCT aus einer Idee, ohne finanzielle Mittel, mit viel Schweiß und Mühe zu einem Verein...[mehr]

Kategorie: Sponsoren

02.08.2013

André Eckardt, o2

Weil ich Jena-Ostler bin, unterstütze ich den Verein. Ich finde es toll, wie man sich um den Nachwuchs bemüht.[mehr]

Kategorie: Sponsoren

Dritte scheitert erneut am Rockau-Trauma

Jena, 09.04.2018

SG Rockau/Schkölen - FC Thüringen Jena III 2:1

Am Sonntag hieß das Ziel für unsere dritte Herrenmannschaft mal wieder Rockau. Dem Team von Heiko Schönecker war es noch nie gelungen bei der SG zu gewinnen. Das wollte man heute unbedingt ändern.

Doch das Bild, das sich auf dem Platz zunächst bot, ließ dies nicht vermuten. Die Partie kam nur sehr träge in Schwung und war geprägt durch Ballverluste, schlampige Abspiele und umständliche Angriffsversuche beider Mannschaften. Erst nach 25 Minuten ergab sich die erste echte Großchance. Nach einigem Wirrwarr im Strafraum der Gastgeber wurde das Spielgerät direkt zu Mark Rubenchik befördert. Sein Kopfball aus kurzer Distanz verfehlte jedoch leider das Ziel. Nur kurze Zeit später hatte Thüringen schon den Jubel auf den Lippen, als ein durch Philip Mayer abgefälschter Ball im Tor der Rockauer landete. Doch das Tor zählte aufgrund einer Abseitsposition Mayers nicht. Mitten in diese gute Drangphase der Gäste sollte nun allerdings die Führung für die SG fallen. Denn nach einem Foul im Strafraum des FCT gab es berechtigterweise einen Elfmeter, welchen Rockau auch zu nutzen wusste. Doch die Jenenser blieben dran und drückten gleich auf den Ausgleich. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde ein Schuss von Christian Reichardt abgeblockt und landete glücklich vor den Füßen von Rubenchik. Dieser nutzte die Gelegenheit und schob zum Ausgleich ein.

Nur wenige Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, da zeigte der Unparteiische schon wieder auf den Punkt vor dem Gehäuse der Gäste. Und auch diesmal war der Pfiff wohl berechtigt und wurde durch die Gastgeber zur erneuten Führung genutzt. Das Tor zeigte Wirkung und verunsicherte den FCT so sehr, dass man direkt im Anschluss fast das 3:1 kassiert hätte. So langsam schüttelte unsere Dritte diesen Rückschlag aber wieder ab und versuchte nun über lange Bälle die hoch aufgerückte Abwehr von Rockau zu überwinden. Die beste Gelegenheit ergab sich hierduch für Stürmer Karsten Saul, der sein Ziel jedoch knapp verfehlte. Und auch im weiteren verlauf hatten die Gäste noch einige sehr gute Chancen zum Ausgleich, beispielsweise durch einen Kopfball von Mayer oder einen Schuss aus kurzer Distanz von Ronny Artmann. Jedes mal war jedoch der Hüter der SG auf dem Posten und verhinderte die Punkteteilung. So musste sich der FCT am Ende geschlagen geben.

Mit dieser Niederlage setzt sich nicht nur das Rockau-Trauma fort, sondern auch die schlechte Auswärtsbilanz unserer Dritten in dieser Saison (nur 2 Punkte in 5 Spielen). Nächste Woche geht es für die Mannschaft nach Lobeda zum Stadtderby und damit zur nächsten Chance, um die Auswärtstabelle aufzubessern.